Jump to content
  • Featured
    Fachschaftsrat
    Fachschaftsrat

    Stellungnahme des FSRs zu Prüfungsformaten in der Pandemie

                           Dresden, der 12.01.2021

      Stellungnahme FSR Medizin/Zahnmedizin Dresden zu Prüfungsformaten in der Pandemie

       

      Den Fachschaftsrat erreichten in den letzten Tagen viele individuelle Beschwerden und Diskussionsbedarf der Studierenden. Daher werden wir im Folgenden einige Argumente auflisten, mit denen wir zur Problematik der Prüfungsformate in der aktuellen infektiologischen Lage Stellung beziehen. 

       

      1. Wir unterstützen die Medizinische Fakultät in ihren andauernden Bemühungen, die Prüfungen des Wintersemesters im Einklang mit den Infektionszahlen zu einem guten Abschluss zu bringen, um allen Studierenden ein erfolgreiches Semester ermöglichen zu können. Ein abruptes Ende des Semesters wäre in niemandes (Interesse) Sinne.
      2. Der Krisenplan der Fakultät ermöglicht den Instituten die eigenständige Auswahl der Prüfungsformate unter dem Gebot des verabschiedeten Hygienekonzeptes . Wenn die Institute eine Präsenzprüfung einem Online-Format vorziehen, geschieht das aus verschiedenen Abwägungen der Rechtslage, organisatorischen Machbarkeit und den personellen Möglichkeiten heraus. Den Fachbereichen, die sich für ein Online-Format entscheiden stellt die Fakultät technische Unterstützung zur Verfügung.
      3. Die Entwicklung der Online-Formate stellt die Institute vor einen zeitlich intensiven Aufwand, bei dem oft mehr Personal nötig wäre, als es in den Bereichen gegeben ist. Eine zu leichte Online-Klausur birgt das Risiko einer “Entwertung” des Leistungsnachweises. Wir gehen trotzdem davon aus, dass sich die Studierenden ausreichend auf Klausuren vorbereiten, besonders in der Voraussicht der Staatsexamina. 
      4. Das Argument der nicht vorhandenen Rechtssicherheit in Online-Formaten ist für den Fachschaftsrat nur bedingt nachvollziehbar, insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Digitalisierung der Prüfungen an vielen deutschen Fakultäten, inklusive Leipzig.
      5. Der Fachschaftsrat und die Studienkommission arbeiten rund um die Uhr neben ihren studentischen Verpflichtungen, um die Belange der Studierenden gegenüber der Fakultät zu adressieren. Dabei erhoffen sich die Gremien jedoch auch die Unterstützung der gesamten Fachschaft. Dazu zählt sowohl die genaue Einhaltung der Hygienevorgaben bei den wenigen Präsenzveranstaltungen/Prüfungen, als auch die Rückendeckung der Studierenden bei z.B. Umfragen oder Aktionen. 
      6. Wir bitten daher alle Studierenden sich aktiv und intensiv über die aktuellen Regeln und Vorhaben der Fakultät, sowie der Wissensstände der Gremien zu informieren und bei Unklarheiten, Diskussionsbedarf, oder Problemen an die gewählten Vertreter zu wenden.
      7. Am kommenden Donnerstag wird die Studienkommission Medizin erneut über die Problematik diskutieren. Wir werden im Anschluss über unsere üblichen Kanäle berichten.
      8. Den persönlichen Unmut einiger Studierenden über die Situation können wir sehr gut nachvollziehen, da natürlich auch uns das Thema Klausuren betrifft. Jedoch ist der Schritt, sich direkt mit seiner Unzufriedenheit an die Lokalpresse zu wenden, weder der Problemlösung in Bezug auf die Prüfungen dienlich, noch  stärkt es das Vertrauen oder senkt Kommunikationshürden bei Diskussionen mit der Medizinischen Fakultät. Wir bitten alle Studierende sich mit Problemen direkt an ihr gewählten Vertreter zu wenden. 


      Der Fachschaftsrat kommuniziert regelmäßig über den Fachschaftsverteiler per Mail, im Medforum sowie über die offizielle Facebook und Instagram Seite.

      Jede:r Studierende ist zur weiteren Diskussion der Thematik herzlich zu den öffentlichen FSR Sitzungen donnerstags 17:00 Uhr bei BigBlueButton (siehe Medforum) eingeladen. 

      *edit: auch hätten wir uns gewünscht, dass über den Sommer alternative Prüfungsformate (zB OpenBookExams) entworfen worden wären, die 1. deutlich näher an unserer späteren Praxis dran sind und 2. auch als online-Klausur dem Vorwurf der Täuschung vorbeugen würden.
      Hierfür fehlt den Fachbereichen aber mutmaßlich Zeit und Personal, da Lehre neben Patient:innenversorgung und Forschung immer zuletzt kommt.

      Uploaded by: Marie-Luise Rohm
    Stellungnahme des FSRs zu Prüfungsformaten in der Pandemie

    Edited by Fachschaftsrat





×
×
  • Create New...

Important Information

Our page is using cookies to enhance your user experience. By using our page you agree with our Privacy Policy.