Jump to content
  • Neues aus der StuKo – Newsletter zur Juli-Sitzung 2019

    Sign in to follow this  

      Mehr Struktur und Neigungsorientierung – Umgestaltung der klinischen Wahlfächer

      Teilweise ist es ganz schön kompliziert, sich unter den ganzen Wahlfachangeboten im ePortal zurechtzufinden, oder? Unser Studiendekan, Prof. Röder, möchte aber veranlassen, dass dies bald einfacher wird und die Oberfläche an die des uns bekannten MITZmobils als Vorbild anpassen.

      Außerdem sollen perspektivisch – frühestens beginnend mit dem Wintersemester 2020/2021 – neue, auch stärker spezialisierte Wahlfächer in der Klinik etabliert und in Komplexen zusammengefasst werden. Bei der Einschreibung wird weiterhin das Pflichtwahlfach bevorzugt behandelt, jedoch steht das in keiner Weise der fakultativen Belegung mehrerer Wahlfächer aus verschiedenen Komplexen im Wege, sofern nicht die curriculare Pflichtlehre tangiert wird. Damit orientiert sich die Fakultät bereits jetzt am Masterplan, der ja die Reduktion des Medizinstudiums auf 75% Kerncurriculum vorsieht und Platz für 25% neigungsorientierte Lehre lässt. Näheres dazu muss in der Approbationsordnung geklärt werden.

      Wie Ihr bereits aus unseren vorherigen Newslettern wisst, bemüht sich die Fakultät um mehr Wissenschaftlichkeit im Studium und das soll auch im klinischen Wahlfach widergespiegelt werden: Eine Prüfungsleistung soll aus einem Poster, Review oder einem Vortrag auf Basis von Literaturrecherche bestehen inklusive eines differenzierten Feedbacks. So etwas in der Art gibt es ja bereits als vorklinisches Wahlfach bei Prof. Deußen und Frau Dr. Günther.

       

      Doktorarbeit, Auslandsaufenthalt, Prüfungsvorbereitung oder andere private Gründe – Beurlaubung vom Studium vs. Abmeldung von Lehrveranstaltungen

      Wenn es sinnvoll scheint, das Studium für ein Semester oder ein Jahr zu unterbrechen – das ist oft wegen der Doktorarbeit –, dann steht man vor der Wahl: Beurlaubung oder Abmeldung von Lehrveranstaltungen? Was ist besser?

      Unsere Kurzantwort darauf lautet: Beides ist praktisch gleichwertig und das ist immer eine individuelle Entscheidung.

      Wenn Ihr BAföG bekommt und die Semesteranzahl bzw. Regelstudienzeit wesentlich ist, dann ist ein Antrag auf Beurlaubung der offizielle Weg und zu bevorzugen. Bitte gebt als Grund vorläufig an, falls es um ein Aussetzen wegen der Promotion geht: „Besondere gesellschaftliche oder ehrenamtliche Tätigkeit, Teilnahme an besonderen Wettbewerben“. Wenn sich bezüglich des Angabe-Grundes bald etwas ändern sollte, halten wir Euch darüber natürlich auf dem Laufenden.

      Die Abmeldung von Lehrveranstaltungen, im anderen Fall, ist – insgesamt gesehen –mit weniger Bearbeitungsaufwand verbunden und steht Euch als gute Option offen, wenn Ihr beispielsweise unabhängig von den BAföG Richtlinien seid.

      Zusammengefasst gibt es also einen Status quo zwischen beiden „Aussetz-Möglichkeiten“. Im Falle von Beurlaubung erfolgt die Zulassung zu Lehrveranstaltungen gemäß Studienordnung, § 9.

       

      Update zu Erasmus-Gerüchten

      Es kursieren Gerüchte unter Studierenden, dass die Medizinische Fakultät Dresden Leistungsnachweise („Scheine“), die während eines Erasmus-Semesters im Ausland erworben wurden, nicht anerkennen würde. Tatsächlich ist das nicht der Fall! Es gibt nämlich internationale Verträge, welche Erasmus-Anerkennungen regeln und nach denen sich Dresden selbstverständlich richtet. Für jeden Studierenden wird individuell der Schein aus dem Ausland mit den Dresdner Lehrinhalten verglichen und über die Anerkennung beschlossen. Es empfiehlt sich, bereits im Vorfeld eines Auslandssemesters die Lehrkoordinatoren der betreffenden Fächer hier zu kontaktieren.

      Wenn Ihr es genau wissen wollt, entscheiden sich die meisten Studierenden nach ihrer Erasmus-Zeit sogar freiwillig, ein oder zwei Semester in Dresden zu wiederholen, um den Stoff intensiv mitzubekommen und eventuelle Lücken bei den Lehrinhalten zu schließen …

       

      Damit haben wir die relevanten Inhalte der aktuellen Studienkommissions-Sitzung für Euch zusammengefasst und werden uns wieder über diesen Kanal bei Euch melden, wenn es Neuigkeiten gibt.

      Bis dahin sprecht uns gern auf dem Campus an oder kontaktiert uns zu allen Inhalten der Dresdner Lehre, die Euch beschäftigen, über unsere Facebook-Präsenz
      (https://www.facebook.com/stuko.medizin.dd/) oder per Email (stuko@medforum-dresden.de).

       

      Eure Marie-Louis

      Uploaded by: Marie-Louis Wronski
    Neues aus der StuKo – Newsletter zur Juli-Sitzung 2019
    Sign in to follow this  



×

Important Information

Our page is using cookies to enhance your user experience. By using our page you agree with our Privacy Policy.