Jump to content

Fachschaftsrat

Moderatoren
  • Posts

    1,377
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    93

Everything posted by Fachschaftsrat

  1. Onlinevortrag "Ethics in Global Surgery" zum Global Surgery Day am 25.Mai
  2. Forschungsnachmittag der Hochschulmedizin Dresden am 18. Mai 2022 - Find your Thesis!
  3. "Iss Das" - Webinar Reihe Ernährungsmedizin (19.04.-21.05.2022)
  4. "What kind of a UN does it need to make peace" - Vortragsreihe der UN-Hochschulgruppe TU Dresden (27.04.-01.06.2022).
  5. Helfer:innen gesucht fürs Teddykrankenhaus
  6. Health for Future sucht Unterstützung für Social Media AG
  7. Ringvorlesung "Gender in Medizin(-technologie) und Psychologie" im kommenden SoSe 2022
  8. Lady Mary Montagu Lecture Series
  9. Aktuelle Hinweise vom Studiendekanat zum Prüfungszeitraum ab 26.1.2022 für das verbleibende Wintersemester 2021/22
  10. Solidaritätsbekundung des Senats für den Gegenprotest vom 13. Januar 2022
  11. Achtung: Immunitätsnachweis nach § 20a IfSG - Beachtet das Hygienekonzept des Krisenstabs vom UKD!!!
  12. Stellungnahme des FSR Medizin/Zahnmedizin der TU Dresden zum Protest 13. Januar 2022
  13. Neuer Vertiefungsbereich Neurologie und Neuropädiatrie für junge Kliniker:innen
  14. Videoaufzeichnung der Erklärbärstunde Doktorarbeit vom 01.12.2021
  15. until
    Liebe Student*innen, für viele Paare mit Kinderwunsch ist es eine große Erleichterung, wenn eine gesunde Schwangerschaft auf natürlichem Wege eintritt - doch was, wenn ein Paar ungewollt kinderlos bleibt aufgrund genetischer Disposition eines Partners? Oder wenn sogar das Risiko besteht, dass dem Kind eine schwere Erbkrankheit weitergegeben wird? Seit 2011 erlaubt der Gesetzgeber in diesen Fällen den Einsatz von Präimplantationsdiagnostik (PID) - das bedeutet, dass im Reagenzglas ein gesunder Embryo ausgewählt wird, bevor er in die Gebärmutter transferiert wird. Im Jahr 2018 stellten über 300 Paare einen Antrag auf PID, doch der Zugang ist durch Ethikkommissionen und spezielle PID-Zentren reguliert. Ab wann ist eine genetische Erkrankung “schwerwiegend” genug, um eine PID zu rechtfertigen? Was sind vertretbare Kriterien für die Auswahl des Embryos, und wie weit sind wir noch entfernt vom Designerbaby? Und welche Relevanz hat der Umstand, dass betroffenen Paare im europäischen Ausland ein niederschwelliger Zugang zur PID geboten wird? Fragen über Fragen, die wir gemeinsam mit unserem Experten diskutieren wollen: Prof. Nikolaus Knoepffler ist Professor für Angewandte Ethik an der Uni Jena und Mitglied einer Ethikkommission, welche sich mit PID-Anträgen befasst. Er wird uns im Seminar anhand klinischer Fallbeispiele einen Einblick in seine Arbeit geben. Datum: Donnerstag, den 25.11.2021 Zeit: 19:00 Uhr (120 Minuten) Raum: Online via Zoom (Einladungslink folgt) Dozent: Professor Nikolaus Knoepffler, Universität Jena Bitte schick uns bei Interesse am Seminar eine kurze Anmeldung an ethik.medizin@gmail.com - der Zugangslink zur Veranstaltung wird dir einige Tage vor dem Seminar zugeschickt! Dein Arbeitskreis Ethik Mit Luise, Lysann, Nora, Gerrik und Theresia
  16. Seminar zu Nicotinentwöhnung der Gruppe zur Aufklärung gegen Tabak aus Jena
×
×
  • Create New...

Important Information

Our page is using cookies to enhance your user experience. By using our page you agree with our Privacy Policy.